Rezepte für den Hund

Ich koche und backe sehr gerne und was liegt da näher, als für Miró das eine oder andere Leckerchen zuzubereiten. Hier findet ihr eine Auswahl seiner Lieblingsrezepte.


 

 

Weihnachtsmenue:

 

Hors-d'œuvre 

 

Lachspralinen an Spinat

 

Würfeln sie frischen Lachs in pralinengroße Häppchen und umwickeln sie diese mit einem kleinen Spinatblatt. 

4-6 Pralinen als Vorspeise sollten reichen. 

Den restlichen Lachs können sie für ihre eigene Vorspeise benutzen.

 

Plat principal 

 

Ente an Kartoffelmöhrengemüse

 

ca. 100 g Entenbrust in wenig Wasser garen und in kleine Würfel schneiden. Das Fett bitte nicht verwenden. Eine gekochte Kartoffel und eine Möhre klein würfeln und die Entenstückchen unterheben und mit etwas Kochwasser vermengen.

 

Dessert

 

Käsevariationen á la francaise:

 

Zu Weihnachten gibt es in den meisten Haushalten immer besonderen Käse. Zwacken sie etwas für ihren Liebling ab und dekorieren sie den Käse liebevoll mit kleinen Obststückchen.

 

E voila, schon ist das Menue fertig!

Bon appétit!

 

 

 

 

 

Weihnachtsbratwurstkekse

 

ca. 30 Stück

 

250 g Weizen oder Roggenvollkornmehl

100 g Haferflocken (grob)

30 g Schweineschmalz oder Öl

100 g Wurstbrät

200 ml Wasser

 

Alles mit dem Wasser zu einem festen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

 

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

 

Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und entweder mit Förmchen ausstechen oder in Rauten schneiden. 

Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 40 Minuten backen. Im ausgeschalteten Ofen trocknen lassen.

 

In einer Keksdose halten sich die Kekse ca. 2 Wochen.

 

 

 

 

 

  

Käse-Schinken Bisquits

 

100g Weizenvollkornmehl

100g grobe Haferflocken

2 Eßl. Haferkleie

2 Eier

75g geriebener Pamesan

75g fein gewürfelter Schinken (ohne Fett)

100ml Wasser

Alle Zutaten mit dem Wasser verkneten und abgedeckt mind.
30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig ca. 1cm dick ausrollen und in kleine Rechtecke
schneiden (ca. 3cm x 5cm). Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bech setzten und
25 Minuten backen. Die Biskuits im ausgeschalteten Backofen noch 2 Stunden hart
werden lassen. In einer Papiertüte oder einem Leinensäckchen aufbewahren.

Haltbarkeit: ca. 4 Wochen

(aus: Sitz,Platz,Plätzchen  Ingeborg Pils)





Leberwurst-Kekse

  • 100 g grobe Haferflocken
  • 100 g feine Haferflocken
  • 150 g geriebener Parmesankäse
  • 100 g Leberwurst
  • 4 Esslöffel gutes Öl z.B. Arganöl 
  • 1 Ei

Alles mit Knethaken verrühren bis eine homogene Masse entsteht.  Eine Rolle formen, kaltstellen und in kleine Scheiben schneiden.

Ca. 15 min. bei 200°C backen (Ober-Unterhitze), bis sie goldgelb sind.

(Achtung: das Öl schäumt beim Backen etwas auf).

 

 

Kekse? Ich komme!!!

 

 

 

 

Zucchini-Schafskäse -Knochen

Ein Rezept für Hund und Herrchen


350g Vollkkornmehl

40g Haferflocken

2 Eier

100g Schafskäse

2 kleine Zucchini


extra für das Herrchen: Salz, Pfeffer; 1 Knoblauchzehe

für den Kräuterdipp:

200g Speisequark, 1El gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer

Zubereitung für Hund und Herrchen

Mehl mit Haferflocken, Eiern und Schafskäse sowie 100ml
Wasser zu einem Teig verkneten. Zucchini raspeln und unter den Teig heben. Teig halbieren und für den Hund den ungewürzten Teig zur Seite stellen.

....für das Herrchen

restlichen Teig mit Salz, Pfeffer und fein gehacktem
Knoblauch verkneten.


....für Hund und Herrchen

beide Teigmassen ausrollen, den ungewürzten Teig für den
Hund als Knochen ausstechen. Die gewürzte Teigmasse als Plätzchen für das
Herrchen ausstechen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft 160°) 15 Min
backen. Die Plätzchen schmecken warm und kalt.

....für das Herrchen

Quark mit Petersilie mischen und mit Salz und Pfeffer
würzen. Dipp zu den Plätzchen servieren.

Schmeckt übrigens auch Frauchen !!!  

 

 

Gibt´s Essen?

 

Reisgericht

 

1 Beutel Reis gekocht

400 gr. Putenfleisch

3 Möhren

1Eßl. Öl

2-3 Eßl. Haferflocken

Hüttenkäse

 

Das Fleisch mit den Möhren kochen bis es gar ist. Herausnehmen und in dem Kochwasser den Reis garen. Möhren und Fleisch kleinschneiden und mit Reis, Kochsud und Haferflocken vermengen.

 

Portionieren und erst zum Fressen Öl und Hüttenkäse dazugeben.

 

Die Möhren kann man durch Mais oder Broccoli ersetzen und auch das Fleisch ist austauschbar.